Schoko-Haselnuss-Nougat-Eis

Wir haben seit ein paar Wochen eine Eismaschine. Und was sollen wir sagen, es macht riesigen Spaß, damit selbst Eis zu machen. Es ist superlecker. Und man weiß am Ende ganz genau, was drin ist.

Das mittlerweile sechste Eis wollen wir euch hier vorstellen. Eins können wir jetzt schon sagen: Es mach glücklich!

Was man dazu braucht:

  • 2 Eigelb
  • 80 g Zucker
  • etwas Vanillezucker
  • 235 ml Milch
  • 115 ml Sahne
  • 85 g Nuss-Nougat-Creme
  • 30 g Schokolade
  • 2,5 EL Kakaopulver
  • 30 g Haselnüsse

Und so wird’s gemacht:

Zuerst Milch und Sahne zusammen mit der Nuss-Nougat-Creme und der Schokolade über dem heißen Wasserbad erwärmen, bis die Schokolade geschmolzen ist und alles schön vermischt ist. Zwischendurch das Spülbecken mit kaltem Wasser füllen. Dann die Eigelb zusammen mit dem Zucker verrühren und nach und nach die heiße Sahne-Schoko-Mischung zugeben. Das alles über dem heißen Wasserbad rühren, bis die Masse merkbar eindickt.

Wir geben immer ca. 2 Fingerbreit Wasser in einen Topf und stellen dann eine Edelstahlschüssel auf den Topf. Das Wasser darf dann leicht kochen, so lange die Schüssel nur im Dampf hängt und das Wasser nicht berührt. So kann zum Beispiel auch ganz einfach Vanillesauce selber machen. Wenn man sich nicht sicher ist, ob das Ei schon genug abgebunden hat, dann kann man einen Löffelrücken in die Masse tauchen. Dann leicht auf den Löffelrücken pusten. Wenn dabei Wellen geworfen werden, die etwas wie eine Rosenblüte aussehen, dann hat man alles richtig gemacht und kann mit dem nächsten Schritt weitermachen.

Die Schüssel ins Spülbecken legen (Vorsicht, dass sie nicht umkippt!) und unter gelegentlichem Rühren abkühlen lassen. So bekommt man die Masse innerhalb von 5 Minuten auf Zimmertemperatur. Die so abgekühlte Masse dann in die Eismaschine geben.

Während die Maschine arbeitet die Haselnüsse bei 180° in den Backofen geben, bis die Schale leicht abdunkelt. Dann in Backpapier einschlagen und mit der flachen Hand (Vorsicht, heiß!) gegeneinander rollen. So löst sich die Schale schön ab. Die Nüsse dann grob hacken, und sobald sich die Eismasse etwas verfestigt mit in die Eismaschine geben.

Wenn die Eismaschine fertig ist das Eis noch im Gefrierschrank nachkühlen lassen und dann genießen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.