Chiliöl

Als Vorbereitung zur Pizza-Party morgen Abend gibts heute mal was ganz einfaches: Chiliöl. Das kann man am Ende über die Pizza geben, das gibt ne richtig tolle Schärfe.

Chilis auf Matte


Was man dazu braucht:

  • verschiedene Chilis (frisch oder getrocknet)
  • Öl (ich hab Olivenöl genommen)
  • Einmachglas

 

So wird’s gemacht:

Zuerst sollte man das Glas sterilisieren. Dazu kommt das zusammen mit dem Deckel einfach in einen Topf, wird mit Wasser bedeckt (Glas nicht zuschrauben!) und für ein paar Minuten gekocht. Das ganze dann abgießen und Glas und Deckel kopfüber auf die saubere Abtropffläche der Spüle trocknen lassen.

Chilis in Schüssel

Im Internet liest man immer wieder, dass man mit frischen Chilis das Öl heiß machen und die Chilis darin braten muss, damit das ganze nicht schimmelt. Ich mach das nicht, geschimmelt hat bisher noch nichts.

Die Chilis dann einfach in dünne Scheiben schneiden, größere Schoten vorher halbieren oder vierteln, ins Glas geben und mit Öl bedecken. Wichtig ist, dass die Chilis komplett vom Öl bedeckt werden. Durch leichtes Wackeln am Glas oder durch Umrühren (z.B. mit einem sauberen Essstäbchen) sollte man noch die restlichen Luftblasen entfernen. Dann das ganze zuschrauben und mindestens über Nacht, besser eine Woche lang stehen lassen. Dunkel lagern, aber nicht zu kalt, weil sonst das Olivenöl ausflocken kann und auch die Schärfe nicht so schnell ins Öl übergeht.

Chilis in Glas schräg

Am Ende hat das Öl die Schärfe und das Aroma der Chilis aufgenommen. Das ganze kann man dann einfach mit oder ohne Chilis übers Essen geben und so wunderbar nachschärfen.

Morgen gibts Pizzabilder, da sieht man dann das Öl im Einsatz…

Chiliöl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.